Zivilisten, Infanterie und Fahrzeuge
 
Freitag, 14. Juni 2024
Bei den verf√ľgbaren Einheiten hat sich einiges getan: hochstufige Zivlisten wurden verbessert, neue Infanteristen wurden erschaffen und es gibt nun √∂ffentliche Panzerpl√§ne. Ausserdem gibt es neue Fahrwerke, Motoren und Panzerungen...

Zivilisten


Die Produktivit√§t von Zivilisten wurde ge√§ndert. Einheiten der Stufen zwei bis vier sind dabei etwas schlechter geworden, hochstufige Einheiten profitieren jedoch von der √Ąnderung.
Die √Ąnderung wurde hier im sv¬≤-Forum angek√ľndigt.

Infanterie


Anarchie-Spieler erhalten im Verteidigungsfall eine Spezial-Einheit: Guerilla. Die Guerilla verteidigt die Stadt und löst sich nach dem Kampf wieder auf. Um Problemen mit der Ein-/Auswanderung vorzubeugen, wurde die Guerilla als "Panzer" definiert. Deshalb steht sie im CC auch vor der Infanterie (aber hinter den regulären Panzern).

Administratoren verf√ľgen √ľber die Spezialeinheit Admins. Diese sind sowohl √ľberlegene Infanteristen als auch √ľberlegene Spione. Diese Einheit wurde erstmals am 17.10.2008 √∂ffentlichkeitswirksam f√ľr die Drogenrazzia (Blog 1, Blog 2 und Forum) eingesetzt.
Die Einheit ist Administratoren vorbehalten. Sie kann auch nicht √ľbers Handelszentrum gekauft werden, da ein Handel zwischen Spielern und Adminstratoren ausgeschlossen ist.

Anarchie-Spieler können eine zusätzliche Infanterie-Einheit ausbilden: Reiter. Diese sind doppelt so schnell wie reguläre Infanteristen und mit einem Lasergewehr bewaffnet.

Fahrzeuge


Die Vielfalt an Fahrzeugen k√∂nnte sich in Zukunft deutlich erh√∂hen, da einige neue Module zur Verf√ľgung stehen. Ausserdem wurde ein paar vorhandene Module ge√§ndert, so dass die alten Entw√ľrfe nicht mehr 1:1 √ľbertragbar sind. Als Premium-User kann man sich jederzeit im Fahrzeuglabor alle Module anzeigen lassen und somit schon vor der Erforschung die entsprechend m√∂glichen Panzerpl√§ne evaluieren (aber nicht erstellen).

Die Panzerung wirkt sich nun "korrekt" auf die Produktionszeit und Anforderungen des Panzer aus. Ausserdem wirkt sich nun die Anzahl der Antriebsmodule auf die Bauzeit und die Entwicklungskosten aus. Bisher war es an der Stelle egal, wieviele Antriebe man einbaute.

Das Fahrzeuglabor zeigt nun im voraus an, wie lange die Produktion des konzipierten Panzers dauern wird.

In der Anzeige von Panzerplänen wird nun auch die Schusskraft angezeigt.

Waffen

Der Flammenwerfer wurde ein wenig und der Napalmauslass wurde deutlich √ľberarbeitet. Die Molotov-Rakete und die LZG Neutro ben√∂tigen nun die Forschung "Lenkwaffen".

Unbewaffnete Panzer haben nun eine Schusskraft von 1 (Projektilschaden) im Sinne einer Karambolage.

Fahrwerke

Die Anzahl an Fahrwerken wurde von 3 auf 6 verdoppelt. Die bisherigen Fahrwerke wurden entsprechend angepasst, weshalb zunächst eine Verlangsamung der Panzer zu erwarten ist. Die Angabe der Geschwindigkeit im Kampf fällt weg, da sie ohnehin bedeutungslos war.

Abwehrstellung
Ein "Fahrwerk" welches f√ľr zum Aufbau einer station√§ren Abwehr geeignet ist. Die Einheiten sind unbeweglich, daf√ľr aber auch kleiner und billiger. Ausserdem ist die Produktionszeit geringer und die Entwicklung entsprechender Pl√§ne ist billiger.

Räder, Raupenketten, Luftkissen
Die Traktionswerte wurden leicht gesenkt und das Volumen der Fahrwerke wurde vergrößert. Gewicht und Produktionszeit wurden leicht verändert.

Magnetschwebesystem
Die ideale L√∂sung f√ľr fest installierte Fahrwege. Allerdings hat die h√∂chste derzeit erreichbare Geschwindigkeit auch ihren Preis: Das System eignet sich nicht f√ľr Einheiten, die flexibel eingesetzt werden und daher regelm√§√üig auch abseits vorhandener Fahrwege operieren.

Antigravitation
Durch modernste Technologien schwebt das Fahrzeug aus eigener Kraft und kann daher unabhängig vom vom Untergrund eine konstante Geschwindigkeit erreichen. Wie jede Highend-Technologie ist auch diese teurer als die anderen und schwieriger herzustellen (Arbeiter, Fahrzeugfabrik, Produktionszeit...)

Antriebssysteme

Es wurden zwei neue Antriebssysteme hinzugef√ľgt: Die Produktionszeit und Kosten der bisherigen Systeme wurde ver√§ndert, da diese teilweise in keinem Verh√§ltnis zu den Waffensystemen stand.

Hilfsmotor
Ein kleines und leichtes Antriebssystem mit 1 PS Leistung. Der Hilfsmotor hat das schlechteste Preis-Leistungs-Verhältnis, seine Leistung reicht aber aus, eine Abwehrstellung auf ihr Ziel auszurichten.

Elektormotor mit Akkumulator
Der kleine Bruder des "Linearmotor mit Akkumulator" galt lange Zeit als verschollen. Er ist so groß wie ein 75 PS Motor aber mit 100 PS Leistung etwas stärker und nur halb so schwer. Das Preis-Leistungsverhältnis ist dennoch schlechter als bei seinem großen Bruder.

Panzerungen

Die vorhandenen Panzerungen nicht ge√§ndert, es wurden lediglich weitere Panzerungen hinzugef√ľgt.

Stein
Eine besonders schwere, aber billige Panzerung, die sich vor allem zum Bau von Abwehrstellungen eignet. Die Verwendung im klassischen Fahrzeugbau ist aufgrund des hohen Gewichtes nicht empfehlenswert.

Hartholz
Eine modifizierte Version des klassischen Holzes, welche besser vor Granatsplittern sch√ľtzt und auch nicht ganz so leicht entflammbar ist. Gewicht +10%, Preis +6%, Panzerungsst√§rke (insgesamt) +20%.

Plastik
Ein leichter Kunststoff mit einer anderen Balance als der bisherige Hartgummi.

Leichtmetall
Eine besonders leichte Panzerung, die sich als Alternative zu Holz und Kunststoff anzusehen ist. Diese Panzerung wird normalerweise nur in minimaler St√§rke (1 cm) verbaut und sch√ľtzt ein Fahrzeug deutlich besser als Holz, Plastik oder Hartgummi.

Panzerpläne

Dem Vorschlag aus dem sv¬≤-Forum folgend wurden mehrere "√∂ffentliche" Panzerpl√§ne definiert. Diese Einheiten k√∂nnen von jedem produziert werden, dessen Fabrik die entsprechende Ausbaustufe erreicht hat. Forschungen werden hierf√ľr nicht ben√∂tigt. Da die Panzerpl√§ne "√∂ffentlich" sind, k√∂nnen sie also niemandem geklaut werden.

1 Save
Die klassische Einheit zum Saven von Geld. In der ersten Runde h√§ufig unter den Namen Save, Traumpanzer zum Preis von 1356 $ etc. zu finden. Der neue Save-Panzer kostet 512 $ und unterscheidet sich von seinem Vorg√§nger beim Antrieb: Abwehrstellung und Hilfsmotor reichen hierf√ľr v√∂llig aus.

2 Def
Eine kleine Abwehrstellung mit einer 9mm + Zielfernrohr hinter einer d√ľnnen Steinwand. Preis: 1.280 $.

3 Scout
Der g√ľnstigste "Kampfpanzer". Ein kleines Holzauto mit einer 9mm zum Preis von 2.048 $. 61 km/h auf der Stra√üe, 15 km/h im Gel√§nde.

4 Taxi
Als klassischer Zweisitzer f√ľr den Stra√üeneinsatz verf√ľgt das Fahrzeug √ľber 4 R√§der, einen 100 PS Elektromotor, 2 Sitze und ist unbewaffnet. F√ľr 2.900 $ erh√§lt man mit 15 km/h Gel√§nde-Geschwindigkeit die erste M√∂glichkeit, Stadtgr√ľndungen (1 Arbeiter + 1 Architekt) zu beschleunigen.

5 Transporter
Obwohl aufgrund seiner Raupenketten eindeutig milit√§rischen Ursprungs, ist dieser Transporter unbewaffnet. Er verf√ľgt √ľber 20 Sitzpl√§tze, erreicht 31 km/h (Stra√üe und Gel√§nde) und kostet 13.500 $.

Die Panzerpläne 3 bis 5 werden erst zu einem späteren Zeitpunkt freigeschalten, um Späteinsteigern den Einstieg zu erleichtern.

Diskussion zum Thema öffentliche Panzerpläne