Endoria (fal)
 
Dienstag, 24. Oktober 2017

Links

Die Vernichtung
Das Flotten-Trainingsprogramm der FalconS
Spionage-Abteilung

Die Expedition


Betreff: Earth Lost Aktivierung
Datum: Sun, 08 Jan 2006 23:35:55 +0100
Von: Earth Lost Bot
An: Endros

Schon über zwei Jahre ist es nunmehr her, dass Präsident Endros, von seiner alten Heimat GW.U1.127:33:03 aus startend, sich einer Expedition unter Führung seines getreuen Allianz-Bruders Monoss anschloß, um neue Welten zu entdecken. Monoss hatte von einer fernen Region des Internet namens Earth Lost gehört, die zu erkunden lohnenswert schien. Weitere Allianzbrüder, allesamt Veteranen des Aufstandes, schlossen sich der Expedition an: Spielemaxx und Chrisfire83. XRaver machte den Bund der fünf am 24. Februar 2006 komplett.
Doch die Ressourcen der Mitstreiter waren bald erschöpft und sie gaben auf. Monoss, der Anführer des Aufstandes hatte in der Zwischenzeit in der neuen Region erste Kontakte geknüpft und Verstärkung gesucht. Doch als er erkannte, wie sich die einst tapferen Mitstreiter nach und nach verabschiedeten, suchte er eine stärkere Expedition und schloß sich am 26. April 2006 der Gefolgschaft von F!X an. Präsident Endros, der letzte verbliebene Allianz-Bruder des Aufstandes, wollte sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht so sehr im Expeditionsgebiet engagieren und kümmerte sich weiterhin mit vollem Einsatz um seine alte Heimat GW.U1.127:33:03 und die dort verbliebenen Rekruten des Aufstandes. Daher übernahm er von Monoss Flagge, Siegel und Insignien der Expedition und verwahrte sie fast elf Monate lang während sein kleiner Aussenposten in der neuen Region langsam heranwuchs - überschattet vom strahlenden Glanz der alten Heimat.

Neue Ufer


Im Verlaufe des 16. oder 17. November 2006 war es dann so weit: Die Kunde von einer noch weitestgehend unerforschten, aber sehr nahegelegenen Region namens Universum 2 hatte sich bis in die letzten Winkel der Unendlichkeit verbreitet. Einige Endorianer brachen auf zu einer neuen Expedition. Nichts ahnend, welche Konsequenzen dies für ihre mittlerweile gewachsene Heimat zur Folge haben würde. Die alte Heimat gab es nicht mehr, nur noch die neue Heimat - ein blühender Ort des friedlichen Aufstandes.
Doch bereits am Abend des 17. November hatte der Friede ein grauenvolles Ende. Die Heimatwelt wurde überfallen. 476.812 Einwohner fanden den Tod, lediglich 10.000 konnten aus den Trümmern ihrer Schiffe gerettet werden. Bis auf ein paar wenige Handelsschiffe und neun Kolonisatoren war nichts mehr übrig von der vorher stolzen Flotte der Endorianer. Über 200 Millionen Tonnen Wasserstoff nahmen die Plünderer mit, ebenso alle anderen Vorräte. (zum KB)
Voller Ernüchterung über die neue Schwäche beschlossen einige Endorianer, mithilfe der verbliebenen Kolonisatoren neue Aussenposten zu errichten. Schon bald fanden sie in der neuen Welt das System 22:09 und begannen mit der Besiedlung. Es dauerte Wochen, bis das System endlich besiedelt war, doch es erwies sich als ein relativ sicherer hafen.

Das Ende des Aufstandes


Am 07. März 2007 war es dann so weit: Das Ende des Aufstandes war endgültig besiegelt. Präsident Endros, mittlerweile Herrscher über 49 Planeten, folgte Monoss zu den FalconS. Beide sind seither wieder vereint, nur den Aufstand gibt es nicht mehr.

weiter zum Flotten-Trainingsprogramm der FalconS